Geschichte Dornspachhaus

Sehr verehrte Gäste,

im Folgenden geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Geschichte des "Dornspachhauses". Es ist königlich, Gutes zu tun und Böses zu überhören. In lateinisch steht die Inschrift über dem Haupttor des historischen Gebäudes im Zentrum Zittaus. 1553 erbaut, hat das Dornspachhaus Stadtbrände und Kriege überdauert und ist eins der wenigen erhaltenen Renaissancebauten der Stadt und gleichzeitig das älteste Bürgerhaus Zittaus. Sein Erbauer, der Bürgermeister Nicolaus von Dornspach (1516 - 1580), dessen imposantes Grabmahl sich heute an der dem Haus benachbarten Mauer befindet, gehört zu den größten Persönlichkeiten der Stadtgeschichte. Als langjähriger Bürgermeister verhalf er Zittau zu nie dagewesener wirtschaftlicher Macht und setzte mit der Stiftung des Gymnasiums einen Meilenstein in der Zittauer Geistesgeschichte. Dornspach - ein sinnesfreudiger Mensch, der auch die Jagd und das Vergnügen liebte, bewohnte das Haus bis zu seinem Tode 1580.

Der größte Sohn Zittaus jedoch ist zweifellos Christian Weise (1642 - 1708) - der erste frühbürgerliche deutsch Dramatiker. Nachdem er 1678 zum Rektor des Zittauer Gymnasiums berufen wurde, erwarb er das Dornspachhaus als Wohnsitz. Die Scholaren, die aus den fernen Städten - insbesondere Schlesiens - kamen, wurden im Dornspachhaus untergebracht und in den Räumen .in denen Sie heute bewirtet werden, auch verpflegt. Unter dem Dach des Dornspachhauses schrieb Weise den größten Teil seiner Theaterstücke. Später eröffnete Dr. med. Johann Carl Akoluth unter diesem Dach eine Apotheke Daher bezeichnete man noch Ende des vorigen Jahrhunderts das Gebäude auch als "Alte Apotheke".
Später diente das Haus als Sitz des Ratsuhrmachermeisters, als Lesehalle, Bibliothek und Antiquariat, was sie auf einigen historischen Fotographien in unseren Räumen selbst betrachten können. Dabei erfolgten einige wenige Umbauten, die jedoch die historische Architektur unbeeinträchtigt ließen. Besonders erwähnenswert ist die idyllische Schönheit des Innenhofes mit seinen Säulengang. Im Sommer wenn Sie hier bei einem Krug Bier oder einem Schoppen Wein sitzen und über sich die Türme der Johanneskirche sehen, werden Sie angerührt von Jahrhunderten längst vergangener Zeiten. Selbstverständlich war ein so vornehmes Zittauer Haus auch mit dem Braurecht ausgestattet, so daß alle Besitzer über die Jahrhunderte bis 1846 von dem Privileg als Bierhof Gebrauch machten. Nun rund 150 Jahre später wollen wir an diese Tradition wieder anknüpfen.
 

Kontakt

Tel:  03583/ 795883
Fax: 03583/ 795886

info@dornspachhaus.de

Öffnungszeiten täglich

Oktober bis 20. Juni:
 
11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
17:30 Uhr bis 21.30 Uhr
 
21. Juni bis September
 
11:30 Uhr bis 21.30 Uhr

Wir bitten um Reservierung.

         .:Tipp:.

Kontakt | Impressum

Empfohlen von Marco Polo
Empfohlen von Marco Polo

Empfohlen von Tripadvisor